Suchtaste Suche

Krankhaftes Schwitzen

Welche Möglichkeiten der operativen Behandlung gibt es bei Hyperhidrosis (krankhaftes Schwitzen)?

Übermäßiges Schwitzen stellt für Betroffene eine extrem belastende Situation dar, die sogar zu beruflichen Einschränkungen und sozialem Rückzug führen kann. Sofern keine behandelbare Grunderkrankung vorliegt spricht man von einer primären Hyperhidrosis. Wenn konservative Massnahmen erfolglos sind kann die Erkrankung auch operativ behandelt werden. Die Referenten informieren über die verschiedenen Verfahren und Erfolgsaussichten.

Referenten:

  • Monika Rokicki, Assistenzärztin der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
  • Dr. med. Götz Habild , Leitender Arzt des Zentrums für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie
  • Prof. Dr. med. Rudolf Ott , Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Gefäß- und Viszeralchirurgie
  • Dr. Jagoda Galecka-Schnell , Praxis Ästhetische und Klassische Dermatologie

Referenten