Suchtaste Suche
DRK Kliniken Berlin
  • Chefarzt

Schlüssellochoperationen bei Herzklappenerkrankungen

Schlüssellochoperationen bei Herzklappenerkrankungen

Referent:
Chefarzt Dr. med. Iskandar Atmowihardjo

Akute und chronische Herzkreislauferkrankungen sind in Deutschland eine der häufigsten Ursache für die Aufnahme in ein Krankenhaus. Der Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin – liegt in der Behandlung von Patienten mit

  • koronarer Herzkrankheit
  • Herzleistungsschwäche
  • Herzrhythmusstörungen
  • erworbenen und angeborenen Herzklappenfehlern

In der Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Kardiologie und Angiologie stehen alle aktuell verfügbaren Untersuchungs- und Therapiemethoden zur Verfügung. Das erfahrene Herzkatheter-Team steht 24 Stunden am Tag bereit. Es können auch akute Herzerkrankungen, wie Herzinfarkte oder akutes Herzpumpversagen jederzeit in den modernen Herzkatheter-Laboren behandelt werden. In die Abteilung sind die Intensivstation und die Rettungsstelle der DRK Kliniken Berlin Köpenick einbezogen. Die Betreuung der Patienten erfolgt auf drei Stationen durch ein engagiertes Team von Ärzten, Kranken und Gesundheitspflegern sowie Physiotherapeuten.

Zur Therapie von Herzrhythmusstörungen werden sämtliche modernen Schrittmachersysteme implantiert. Die Überwachung und Betreuung von Schrittmacherpatienten erfolgt in einer eigenen Sprechstunde.

Patienten mit Herzrhythmusstörungen, die eine kathetergestütze – sogenannte elektrophysiologische – Untersuchung und ggf. Therapie benötigen, werden in Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin – Schwerpunkt Kardiologie in den DRK Kliniken Berlin | Westend von Priv.-Doz. Dr. med. Sascha Rolf und seinem Team behandelt.

Patienten mit Lungenhochdruck oder pulmonaler Hypertonie werden auch weiterhin in enger Kooperation mit Priv.-Doz. Dr. med. Christian Opitz, Chefarzt der Klinik für innere Medizin – Schwerpunkt Kardiologie in den DRK Kliniken Berlin | Westend behandelt.

Referenten