Suchtaste Suche
Applaus Pflege in Deutschland

1min.care Applaus für die Pflege

Ein lautstarkes Dankeschön für die Pflege in Deutschland

Beitrag vom 4. Mai 2018

1min.care ist eine Power Challange. Die Akteure wollen damit der Pflege und allen, die in diesem Bereich tätig sind, die ihnen gebührende Aufmerksamkeit zeigen. Um bei der Aktion mitzuwirken, müssen Sie nichts weiter tun, als mindestens eine Minute lang für die Pflegekräfte in Deutschland zu applaudieren. Lautstark, kraftvoll und möglichst dort, wo andere in Ihren Applaus einstimmen.

Mitmachen kann bei 1min.care jeder. Menschen aller Berufsgruppen, Institutionen oder Vereine. Ihre Familie, die Kita oder Schule Ihrer Sprößlinge, Ihre Kollegen im Büro. Die Teilnahme an der Aktion ist natürlich absolut freiwillig und verpflichtet zu nichts. Wer dabei sein aber nicht mitklatschen will, der lässt es einfach bleiben. Standing Ovations? Nur zu. Die Pflegebranche kann solcherart Motivation gut gebrauchen. Selbstverständlich können auch diejenigen mitmachen, die selbst als Pflegekräfte tätig sind. Nutzen Sie die Gelegenheit, für Ihre Kolleginnen und Kollegen der Pflege eine Minute lang oder auch länger kräftig in die Hände zu klatschen.

24 Stunden Applaus für die Pflegekräfte in der Spanischen Allee

Uns ist zu Ohren gekommen, dass sich auch das Evangelische Krankenhaus Hubertus in Berlin Zehlendorf an der Power Challange 1min.care beteiligt. Alle Patienten, Gäste und Mitarbeiter des Krankenhauses sind herzlich eingeladen, gemeinsam „eine Minute lang für die Profession Pflege zu jubeln – als Zeichen der Anerkennung, Wertschätzung, Ermutigung und des Dankes und Respekts“, so ist auf der Webseite des Krankenhauses zu lesen. Sie, liebe Leserin und lieber Leser unseres Blogs wollen dabei sein? Dann machen Sie sich am Montag auf in die Spanische Allee 10 bis 14 und klatschen Sie von Herzen mit.

Wann: Montag, den 7. Mai um 14 Uhr

Wo: Foyer im Evangelischen Krankenhaus Hubertus

Und das ist im Krankenhaus Hubertus das Ziel: „24 Stunden Beifall für die Menschen, die 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für Kranke und Hilfsbedürftige da sind. Die Aktion soll eine Welle der Solidarität auslösen und gleichzeitig ein Appell sein an Politik und Entscheider, um die Arbeitsbedingungen der Pflegenden in Deutschland grundsätzlich zu verbessern. Der Applaus wird gefilmt und in den sozialen Medien im Internet geteilt …“

Sie wollen wissen, wer bei 1min.care bisher dabei war?

Deutschlandweit gibt es bereits ein großes Interesse an der Aktion. Auf der Webseite der Initiatorin Sandra Mantz, Inhaberin der Sprachgut Akademie, können Sie nachschauen, wer schon alles dabei ist. Wenn Sie eine eigene Aktion in Ihrem Büro oder an Ihrem Arbeitsplatz organisieren wollen, dann registrieren Sie sich und laden anschließend Ihr Video hoch. Das Ganze kann aber auch einfach auf Veranstaltungen, bei Konzerten, auf Kleinkunstbühnen, Versammlungen, Kongressen und sonstigen Events mit Bühnencharakter sowie in Fußballstadien oder sogar TV-Sendungen initiert werden. Aktuell (Stand 04.05.2018 um 10 Uhr) sind 139 Minuten von 1440 benötigten Minuten zusammengekommen. Wie lange die POWER Challenge 1min.care brauchen wird, um die gewünschte Menge Applaus einzusammeln, das ist völlig offen. Es ist also alles andere als zu spät, um dabei zu sein und vielleicht sogar eins drauf zu legen.

Kommentieren:

  • (wird nicht veröffentlicht)

XHTML: Du kannst diese Markierungen verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Aktuelle Nachrichten